Regelsätze steigen ab 2015

Ab dem 1. Januar 2015 erhalten Hartz IV-Empfänger mehr Geld. Der Bundesrat hat zugestimmt, den Regelsatz für Alleinstehende von derzeit 391 Euro auf 399 Euro pro Monat zu erhöhen - ein Plus von gut zwei Prozent. Auch die Grundsicherung für Kinder und Jugendliche wird angehoben.

Die Anhebung der Regelbedarfssätze führt ebenfalls zu einer Erhöhung der zuerkannten Mehrbedarfe. Schwerbehinderte Grundsicherungsempfänger nach dem SGB XII, deren Schwerbehindertenausweis das Merkzeichen „G“ enthält, können einen Mehrbedarf von 17 % ihrer Regelbedarfsstufe erhalten. Für behinderte Leistungsempfänger, die Eingliederungshilfe in Form von Hilfen zu einer Schulbildung, beruflichen Ausbildung oder sonstigen Ausbildung erhalten, beträgt der Mehrbedarf 35 % ihrer Regelbedarfsstufe.

Auch der Barbetrag wird sich verändern. Dieser beträgt mindestens 27 % des vollen Regelbedarfs von dann 399 Euro, also dann (voraussichtlich) 107,73 Euro.

(Quelle: Bundesregierung (Weitere Infos hier))

Zurück